GENERGIE 2016

GENERGIE Abschlusskonferenz am 08. Februar 2017 in der Filderhalle, Stuttgart

 

Das Projekt „Gender in der Energietechnik“ bringt ExpertInnen aus dem In- und Ausland der Bereiche Gender und Energietechnik zusammen, um gemeinsam Genderaspekte für Hochschulausbildung und Forschung zu erarbeiten. Die Vernetzung von Frauen aus Forschung, Hochschulausbildung und Unternehmen führt zu einem wichtigen Wissenstransfer, der auch einen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit für Frauen in der Energieforschung auf allen Hierarchieebenen und in allen relevanten Innovationssystemen leistet.

Im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts fanden drei Workshops zu den folgenden Themen statt:

  • Integration von Genderaspekten in Forschung, Entwicklung und Markteinführung im Bereich Energie
  • Neue Strategien für mehr Attraktivität von Ausbildungsgängen im Energiebereich

Beide Themen werden umfassend beleuchtet und von namhaften VertreterInnen aus der Forschung und von Hochschulen vorgestellt und weiter diskutiert. Darüber hinaus werden alle Ergebnisse der Workshops und der ExpertInnen-Interviews auf dieser Konferenz präsentiert.

Diese Veranstaltung richtet sich an Expertinnen und Experten aus Hochschulen, Unternehmen und der Forschung. Wir würden uns daher außerordentlich freuen, wenn Expertinnen und Experten die Konferenz durch Ihre Expertise in dem Feld Energie und/oder Gender bereichern würden.

 

PROGRAMM

09:30 Uhr  Registrierung 
10:00 Uhr

Begrüßung und Vorstellung des Projekts

 

Dr.-Ing. Petra Püchner, Managing Director Steinbeis 2i GmbH und Saskia Heyde, Steinbeis-Europa-Zentrum

11:00 Uhr Einführung in das Thema
  Dr. Maren A. Jochimsen, Geschäftsführerin Essener Kolleg für Geschlechterforschung (EKfG), Universität Duisburg-Essen
11:30 Uhr

Kaffeepause

12:00 Uhr

 

 

 

Neue Strategien für mehr Attraktivität von Studiengängen im Energiebereich (Ergebnisse und Handlungsempfehlungen)

Ergebnisse: Saskia Heyde, Steinbeis-Europa-Zentrum

Dr. Pia Spangenberger, WILA. Wissenschaftsladen Bonn

Kurzvortrag: Dipl.-Ing. Anja Hoh, Hochschule Rottenburg - SENCE

13:00 Uhr Mittagspause

14:00 Uhr

 

 

 

Integration von Gender-Aspekten in Forschung, Entwicklung und Markteinführung (Ergebnisse und Handlungsempfehlungen)

Ergebnisse: Dr.-Ing. Petra Püchner, Managing Director Steinbeis 2i GmbH

Klaus Schroeder strategic innovation director, design people, Dänemark

Kurzvortrag: Dipl.-Geogr. Joelle Franceschi, European Institute for Energy Research, Karlsruhe

15:00 Uhr Schlusswort und Diskussion
16:00 Uhr Ende der Veranstaltung mit Sektempfang

 


Anmeldung
geschlossen, seit 5 Feb 2017
Veranstalter
Zeitplan
Anmeldung 7 Dez – 5 Feb
Veranstaltung 8 Feb
Details
Sprache German & English
Veranstaltungsort Bremen
Magdeburg
Duisburg
Teilnehmer
Bangladesh 1
Germany 57
Gesamt 58
Profil Aufrufe
Vor Veranstaltung143
Nach Veranstaltung 3
Gesamt146